Rise Against

Das weltpolitische Klima hat sich zugespitzt, allen voran in den Vereinigten Staaten. In den vergangenen 18 Jahren und während der Präsidentschaft von George W. Bush haben sich Rise Against stets an ihren moralischen Kompass gehalten und die internationale Punk-Gemeinschaft als Sprachrohr genutzt für soziale Gerechtigkeit. Alben wie „The Sufferer and the Witness“ und „Endgame“ haben die Band aus Chicago auf ihrem Weg bestärkt. Nach der Wahl von Donald Trump machen Rise Against mit ihrem neuen Album „Wolves“ unmissverständlich klar: Mit ihrer Musik wollen sie es der Ungerechtigkeit so ziemlich ungemütlich machen. Der Kampf ist noch längst nicht vorbei und Rise Against sitzen ihn ganz bestimmt nicht aus.

Live

Seite teilen

Band-Infos